Partnerschaften für Demokratie Hoyerswerda
29.11.2022

Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaften für Demokratie Hoyerswerda

Seit Herbst 2022 betreut die RAA Hoyerswerda/Ostsachsen e.V. die Koordinierungs- und Fachstelle der „Partnerschaften für Demokratie in Hoyerswerda“.

Gefördert über das Bundesprogramm Demokratie leben! kommen Verantwortliche aus der kommunalen Politik und Verwaltung sowie Aktive aus der Zivilgesellschaft – aus Vereinen und Verbänden über Kirchen bis hin zu bürgerschaftlich Engagierten – zusammen. Anhand der lokalen Gegebenheiten und Problemlagen entwickeln sie gemeinsam eine auf die konkrete Situation vor Ort abgestimmte Strategie zur lokalen Demokratiearbeit und Extremismusprävention.

Was sind die Ziele der „Partnerschaften für Demokratie“?

  • die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens unter aktiver Beteiligung der Bürger*innen
  • die zielgerichtete Zusammenarbeit aller vor Ort relevanten Akteur*innen für Aktivitäten gegen lokal relevante Formen von Extremismus und Ideologien der Ungleichwertigkeit, Gewalt und Menschenfeindlichkeit
  • partnerschaftliches Zusammenwirken, insbesondere von kommunaler Verwaltung und Zivilgesellschaft
  • eine Kultur der Kooperation, des respektvollen Miteinanders, der gegenseitigen Anerkennung und Unterstützung
  • die Förderung der Bearbeitung lokaler Herausforderungen
  • die fachliche Analyse der vorhandenen Situation, Ressourcen und bestehender Kompetenzen
  • die Unterstützung der Reaktionsfähigkeit auf sozialräumliche Konfliktlagen und die Entwicklung von kommunalen Strategien und Handlungskonzepten bei demokratiefeindlichen Vorfällen

 

Wer soll erreicht werden?

  • Kinder und Jugendliche
  • junge Erwachsene, aber auch ehren-, neben- und hauptamtlich in der Kinder- und Jugendhilfe und an anderen Sozialisationsorten Tätige
  • Multiplikator*innen
  • Eltern, Familienangehörige und Bezugspersonen der Kinder und Jugendlichen

 

Das federführende Amt liegt bei der Stadt Hoyerswerda (Bürgeramt, Fachgruppe Schulen und Soziales), das der RAA diese Verantwortung übertragen hat.

Zur Durchführung konkreter Vorhaben stellt "Demokratie leben!" der Stadt Hoyerswerda Gelder für einen Aktions- und Initiativfonds zur Verfügung. Zu den so ermöglichten Maßnahmen können beispielsweise ein Demokratiefest, eine Plakataktion, Medienworkshops für Jugendliche oder aber die Erstellung von Lehr- und Informationsmaterialien gehören.

Des Weiteren berät und entscheidet ein Begleitausschuss, zusammengesetzt aus zivilgesellschaftlichen Akteuren sowie kommunalen Verantwortungsträgern, über beantragte Vorhaben. Dieser befindet sich derzeit noch in der Konstituierung.

Außerdem soll ein selbstverwaltetes Jugendforum entstehen, um die Beteiligung von jungen Menschen an den Partnerschaften für Demokratie zu stärken. Damit die dort entwickelten Ideen umgesetzt werden können, erhalten die Partnerschaften für Demokratie zusätzliche Fördermittel.

Was genau macht die Koordinierungs- und Fachstelle?

Zu den Aufgaben der Koordinierungs- und Fachstelle gehören die Gesamtkoordination der „Partnerschaft für Demokratie“ in Zusammenarbeit mit der Stadt Hoyerswerda, dem Begleitausschuss und weiteren Akteur*innen der Partnerschaft. Außerdem die inhaltlich-fachliche Beratung von Projektträgern und die Begleitung von Einzelmaßnahmen sowie die Koordinierung der Arbeit des Begleitausschusses und des Jugendforums. Ferner sind wir als Koordinierungs- und Fachstelle zuständig für die Öffentlichkeits- und lokale/regionale Vernetzungsarbeit, die Beratung und Unterstützung von Bürger*innen sowie die Fortbildung, fachliche Qualifizierung (z. B. durch Coaching, etc.) und Beratung von relevanten an der Partnerschaft beteiligten Akteur*innen.

In Hoyerswerda ist hierfür unsere Mitarbeiterin Cindy Paulick die Ansprechpartnerin

 

Kontakt Koordinierungs- und Fachstelle

Cindy Paulick
Industriegelände Str. B Nr. 8
02977 Hoyerswerda
03571 - 6079706
paulick@raa-hoyerswerda.com